Brauchen Sie einen Spachtelboden für Ihren Betrieb?

Der Mesa Fast Spachtelboden ist unverwüstlich stark!

Was ist ein Spachtelboden?

Wer darüber nachdenkt einen (neuen) Betriebsboden anzubringen, muss an verschiedene Aspekte denken, wie zum Beispiel Langlebigkeit, die Reinigung, Hygiene und natürlich das Aussehen. Eine gute Option für einen Betriebsboden ist ein Spachtelboden, auch Mörtelboden genannt. Ein Spachtelboden ist ein attraktiver Boden, der an verschieden Orten aufgetragen werden kann. Also extrem praktisch ist!

Woraus besteht ein Spachtelboden

Die Basis dieses Boden besteht aus PMMA-Harz und feinem Kies. Das Harz bindet den feinen Kies. Über die Spachtelmasse – so wird diese Kombination genannt – wird eine Versieglung angebracht. Das sorgt dafür, dass der Spachtelboden komplett gegen Flüssigkeiten und Dreck abgedichtet ist. Ein Spachtelboden kann auf verschiedenen Untergründen aufgetragen werden.

Die Vorteile eines Spachtelbodens

Die oberste Schicht eines Spachtelbodens ist mit einer Gelschicht versiegelt, so dass kein Schmutz oder Flüssigkeit in den Kunststoffboden eindringen kann. Dies macht ihn zu einem pflegeleichten Boden, der zudem eine hohe chemische Beständigkeit aufweist. Darüber hinaus ist Epoxidharz doppelt so stark wie Beton, was zu einer hohen mechanischen Festigkeit führt. Er kann außerdem nahtlos verlegt werden. Diese nahtlose Verlegung trägt zur einfachen Reinigung des Bodens und seiner Optik bei. So können beispielsweise mehrer großen Freiflächen fest verlegt werden, aber es ist auch möglich, den Boden in einem ganzen Stockwerk zu verlegen, z.B. in einem Büroetage mit unterschiedlichen Räumen. Die Vielseitigkeit des Bodens macht ihn für viele Bereiche und Zwecke geeignet.

 

Rufen Sie mich an

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie sofort einen Rat? Hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.

Einsetzbar in verschiedenen Branchen

Wie gefällt Ihnen so ein Firmenboden? Die Erfahrung zeigt, dass verschiedene Branchen ihn nutzen, weil er eine so vielseitige Bodenart ist. Die verschiedenen Oberflächen bieten die Möglichkeit, verschiedene Varianten davon herzustellen und für verschiedene Zwecke zu verwenden. Im Agrarsektor, bei den Landwirten und Viehzüchtern, ist dieser Boden sehr beliebt. Hier wird der Kunststoffboden hauptsächlich für die Arbeitsbereiche mit Maschinen verwendet. Schließlich bietet ein solcher Boden eine saubere, trockene und hygienische, leicht zu reinigende Umgebung. Mesa-Coatings-Böden werden auch häufig in Computerräumen eingesetzt, da sie verhindern, dass sich Staub z.B. auf Servern und Racks ansammelt. Dadurch werden Probleme vermieden.

Wo werden Spachtelboden angebracht

Da es sich bei diesem Kunststoffboden um einen vielseitigen Boden handelt, der in vielen Varianten und für viele Zwecke erhältlich ist, wird er auch für diesen Zweck eingesetzt. Aufgrund der einfachen Wartung und der nahtlosen Struktur können Sie den Glättboden als Unternehmensboden in den folgenden Sektoren nutzen:

Er wird aber auch häufig als Industrieboden eingesetzt in:

Spachtelböden in der Automobilindustrie
Spachtelböden in Lebensmittelbranche

Alle Vorteile auf einen Blick

Heavy duty

Geeignet für schwere Belastungen

Flüssigkeitsdicht

Beständig gegen Flüssigkeiten

Antistatisch

Funktioniert antistatisch

Rutschfest

Rutschfeste Oberschicht ist möglich

Chemisch beständig

Beständig gegen chemische Substanzen

UV-beständig

Keine Verfärbung durch UV-Strahlung

Hitzebeständig

Beständig gegen hohe Temperaturen

Schnell gelegt

Innerhalb von einem Tag belastbar

Interessieren sich für ein Beschichtungsböden?

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine persönliche Beratung für Ihren neuen Unternehmensboden? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.

  • Wählen Sie die Eigenschaften aus, die Ihr Boden erfüllen muss:

Den Boden selbst verlegen: einfach oder nicht?

Die Verlegung eines Spachtelbodens geschieht in mehreren Schritten. Zunächst einmal ist eine gute und saubere Oberfläche sehr wichtig. Wenn der Untergrund nicht sauber ist, haftet die Spachtelmasse nicht gut. Beginnen Sie daher mit dem Schleifen und der Reinigung des Untergrundes. Dann tragen Sie einen guten Haftgrund auf und lassen Sie ihn ca. 24 Stunden trocknen, bevor Sie fortfahren. Dann beginnt der herausfordernde Teil, das Auftragen der Zwischenschicht: der Spachtelmasse. Diese muss von Hand aufgetragen und sehr sauber abgeflacht werden. Danach kann eine Versiegelungsschicht aufgetragen werden, die zusätzlichen Schutz bietet. Durch die schnell wirkenden Harze ist der Boden innerhalb von 2 Stunden vollständig chemisch ausgehärtet und gebrauchsfertig. Der große Vorteil des Spachtelbodens ist, dass er in einem Tag verlegt werden kann (bis zu 1.500 m2).